Suchfunktion

Tagesseminar im Benediktinerkloster Schäftlarn

(11. September.2004)

 

Am Samstag, 11. September 2004 bot der Chor der Polizei München seinen Sängern wieder ein ganztägiges Seminar an. Ziel war das Benediktinerkloster Schäftlarn, welches zu den bayerischen Urklöstern zählt und bereits 762 gegründet wurde. Es ging in den Wirren der Ungarnkriege (10. Jahrhundert) unter und wurde von Bischof Otto von Freising 1140 erneuert. Bis zur Säkularisation 1802 führten es die Prämonstrantenser. 1866 war der Wiederbeginn als Benediktinerkloster von König Ludwig I. mit dem Auftrag verbunden, sich um die Seelsorge, Erziehung und Bildung der Jugend zu kümmern. So werden dort heute noch zahlreiche Schüler im Gymnasium und Internat unterrichtet. Es wundert bei der Nähe von Kloster Schäftlarn zu München wenig, dass 2 unserer Sänger über die eigene Schulzeit dort im Internat einen angeregten Erfahrungsaustausch

 

 

Das Seminar diente der Vorbereitung auf bevorstehende Konzerttermine (Samstag, 25.09.04, 19 Uhr, Konzert zum 50-jährigen Bestehen des Polizeisängerchores Bamberg mit dem Jubiläumschor, dem Musikkorps der Bayerischen Polizei und dem Chor der Polizei München, Sonntag, 26.09.04, gemeinsame musikalische Gestaltung des Hochamtes im Hohen Dom zu Bamberg durch die Polizeichöre aus Bamberg und München) und der Stimmbildung.

 

 

 

Im Gesamtchor, wie in Stimmblöcken, mal Tenöre, mal Bässe bzw. das Vokalensemble erstreckte sich das Seminar von 10 bis 18 Uhr, mit den sich aus dem Ablaufplan ergebenden Pausen. Die Sänger nutzten die probenfreie Zeit, um sich Oldtimer, welche sich am Kloster Schäftlarn trafen, zu besichtigen, ja, auch zu bestaunen.

 

 

 

 

 

Natürlich gehörte zu dem Tagesseminar ein gebührender Ausklang des Tages in dem „Klosterstüberl Schäftlarn“, wo sich noch reichlich Gelegenheit zum Singen ergab.

Bei der Heimfahrt im Bus waren sich die Sänger darüber einig, an einem fruchtbaren Seminar bei guter Stimmung dabei gewesen zu sein.

Fotos: Siegfried Winkler/Monika u. Bernhard Müller Text: Bernhard Müller
Unsere Website verwendet Cookies, um Ihren Besuch möglichst effizient und benutzerfreundlich zu gestalten. Durch Nutzung unseres Service stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen OK! Ablehnen